Unser Allergie-Glossar

Von Antigen bis Vasokonstriktoren – wir bringen Licht ins Dunkel der Allergie-Fachbegriffe! Oft versteht man in einem Arztgespräch nur Bahnhof. Das kann Ihnen möglicherweise auch bei Ihrem Allergologen oder mit Ihrem Allergietestbericht so gehen. Später fragt man sich dann: Was heißt das eigentlich?

Von A wie Allergen bis V wie Vasokonstriktoren bietet Ihnen unser Glossar alles Wissenswerte rund um das Thema Allergie. Unser übersichtliches Nachschlagewerk für alle, die ihre Allergie, ihren Arzt oder Apotheker verstehen wollen.

Körpereigene Abwehrzellen, die Histamin beinhalten, das freigesetzt wird, wenn ein Antigen auf einen auf der Mastzelle sitzenden Antikörper trifft. Besonders viele Mastzellen befinden sich in den Schleimhäuten des Körpers (Augen, Nase, Mund).

Mastzellstabilisatoren sind antiallergische Präparate, die die Mastzellen stabilisieren und dadurch die Histaminausschüttung reduzieren. Die vollständige Wirksamkeit tritt allerdings zeitlich verzögert ein, was bedeutet, dass sie die Symptome im akuten Allergiestadium nicht sofort  lindern. Sie müssen bereits prophylaktisch (vorbeugend), ein paar Tage vor dem Ausbruch der Allergie, angewendet werden. Der bei weitem bekannteste Wirkstoff ist Natriumcromoglicat.

ist eine doppelte Fettschicht, die als „Wand” für Zellen funktioniert.